Welt-Premiere der Junioren-Champions-League zur TW

Im Stile der Segel-Bundesliga geht die Youth Sailing Champions League über die Bahn.
Foto: segel-bilder.de

Die Travemünder Woche und die Jugend – das ist eine enge Verbindung. Im vergangenen Jahr richteten der Lübecker Yacht-Club und seine beiden Mitausrichter aus Hamburg, der NRV und der HSC, bereits zum zweiten Mal die Deutschen Jugendmeisterschaften als Kompaktevent aller Meisterschaftsklassen aus. Und in diesem Jahr kommen internationale Juniorenteams, um bei der Weltpremiere der Youth Sailing Champions League zu beweisen, dass sie für die kommenden Jahre fit sind für einen Einsatz bei den Liga-Events der Senioren.

Die Agentur Konzeptwerft hat dieses Format nach den europaweiten Erfolgen der Liga in den vergangenen Jahren ins Leben gerufen. Und die Travemünder Woche haben die Initiatoren aus Hamburg als perfektes Event für dieses Debüt auserkoren. Mit der Veröffentlichung der Ausschreibung Ende Juni haben sich die ersten Teams aus der Schweiz, Österreich, Italien und natürlich Deutschland gemeldet. Am zweiten Wochenende der TW (27. bis 29. Juli) werden dann zwölf bis 18 Mannschaften erwartet. Aus Deutschland werden die besten Teams des vergangenen Jahres, der Berliner YC, der Bayerische YC und der Münchner YC, in Lübeck erwartet. Natürlich wird auch das Heimteam vom Lübecker YC nicht fehlen und mit einer J/70-Crew an den Start gehen. Michael Fechner wird das Boot steuern. Linus Döpp, Antonia Fechner und Annika Kannengießer werden die Arbeit im Vorschiff leisten.

Wie stark die Konkurrenz ist, wird sich erst auf dem Wasser zeigen, denn an internationalen Vergleichen fehlt es naturgemäß in diesem neuen Format noch.

Zurück