boot-Empfang für den guten Zweck

Zum Auftakt der 134. Travemünder Woche lud die boot Düsseldorf am Sonnabend zum Klönschnack auf die Viermastbark „Passat“ ein. Im Rahmen des geselligen Beisammenseins von Politprominenz und Wassersportszene überreichten Vertreter der Düsseldorfer Messe dem Verein „Rettet die Passat“ in langjähriger Tradition einen Scheck über 3000 Euros.

Mit an Bord der „Passat“ waren Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau, die Senatorin für Kultur und Bildung der Hansestadt Lübeck, Monika Frank, die Präsidentin des Deutschen Segler-Verbandes, Mona Küppers, der Vorsitzende des Lübecker Yacht-Clubs, Lutz Kleinfeldt, Weltumsegler Burghardt Pieske, der Vorstand der Deutschen Meeresstiftung, Frank Schweikert, der Vorsitzende des Verbandes Deutscher Wassersportschulen VDWS, Thomas Weinhardt, der Vorsitzende des Tauchsport Industrieverbandes tiv, Thomas Dederichs, sowie der Präsident der boot Düsseldorf, Robert Marx.

Düsseldorfs Messechef Wolfram Diener betonte in seiner Begrüßungsrede die enge Verbundenheit der rheinischen Metropole mit der Hansestadt Lübeck und Travemünde. Die Partnerschaft der boot mit der Travemünder Woche feiert im kommenden Jahr bereits ihr 50. Jubiläum. Damit die Passat auch weiterhin als Wahrzeichen an der Mündung der Trave liegen kann, überreichte Wolfram Diener Bürgermeister Jan Lindenau und dem Vorsitzenden des Vereins „Rettet die Passat“, Holger Bull, zur Unterstützung den traditionellen Scheck der boot über 3.000 €.

Lindenau bedankte sich im Namen der Hansestadt Lübeck für die Spende und kündigte in diesem Zusammenhang an, dass Lübeck und Travemünde auch im kommenden Jahr wieder mit einem eigenen Stand auf der boot Düsseldorf vertreten sein werden, um die Region weiter als Segel- und Wassersportdestination in den Fokus zu rücken. „Wir haben in den letzten Jahren die touristische Entwicklung, insbesondere in Travemünde mit Verbindung zum Wasser zu einem Schwerpunkt gemacht. Deshalb passt es gut zusammen, mit dem Standort Seebad Travemünde zusammen mit der boot Düsseldorf nach vorne zu gehen“, sagte der Bürgermeister.

Ebenso wie der Lübecker Yacht-Club hat sich auch die boot die Förderung des Segelnachwuchses auf die Fahnen geschrieben. Diener begrüßte deshalb beim Klönschnack Clara Weimer. Die junge Seglerin aus den Reihen des Lübecker Yacht-Clubs wird am 5. August von ihrem Heimathafen zu einem Törn in die Karibik aufbrechen. Die boot Düsseldorf begleitet diese Reise medial.

Wie schon die „Passat“ wird auch Weimer auf ihrem Törn die Kap Verden ansteuern. Angelehnt daran stand der Klönschnack-Abend kulinarisch ganz im Zeichen der Inseln unter dem Wind mit Speisen wie Salat von grüner Papaya und Erdnüssen, roter Linsensuppe mit Kokos und Curry, Garnelen in Tom Yum Gemüsesud, Thunfischsteaks und Kokos-Pannacotta. Musikalisch begleiteten DJ Malex-O und ein Gesangsduo den Abend.

Festival-News

Was ist noch passiert?

Bäume für die Klima-Bilanz

Die 135. TW ist eröffnet

Storys, Fakten, Programme in einem Blatt