Wettfahrtleiter-Kompetenzteam beim LYC

Mit einem großen Stab ist der Lübecker Yacht-Club in der Wettfahrtorganisation vertreten. Foto: segel-bilder.de

Segel-Bundesliga, Deutsche Meisterschaften, europäische und globale Titelkämpfe: Das Programm der Travemünder Woche bietet Regatten für höchste Ansprüche. Um den damit auch ständig wachsenden Anforderungen an die Organisationsarbeit auf dem Wasser gerecht zu werden, hat der Lübecker Yacht-Club vor fünf Jahren seine ausgebildeten Kräfte für Jury und Wettfahrtleitung in einem Team gebündelt, ein Kompetenzteam gegründet..

Auslöser waren 2013 die veränderten Formate der Bundesliga, die besondere Aufmerksamkeit auf dem Media Race Course, die durch die Liveübertragung eine 100-prozentige Genauigkeit verlangte. Daher wurden unter der Leitung des damaligen Obersten Wettfahrtleiters Walter Mielke die Kompetenzen gebündelt. Inzwischen sind die Gruppenmitglieder auch alle als Fördermitglieder im Lübecker Yacht-Club integriert, bringen Erfahrungen von anderen hochrangigen Regatten aus Süddeutschland und der Schweiz ein.

Die Mitglieder dieses Teams haben Lizenzen als Internationale, Nationale und Regionale Wettfahrtleiter sowie Schiedsrichter auf allen Ebenen inne. Anderl Denecke wechselte mit der Neuausrichtung vor fünf Jahren aus dem Jury-Team in die Crew der Wettfahrtleitung, hat zu diesem Jahr das Amt des Gesamtwettfahrtleiters von Brian Schweder übernommen, der aus familiären Gründen pausiert.

Zur Travemünder Woche führt das Team neben der Gesamtwettfahrtleitung auch noch das Geschehen auf dem Media Race Course, auf Bahn Golf und bei den Trave Races. Mit zu den Kernaufgaben gehört zudem noch die Leitung der Landesjugendmeisterschaften im September, sowie die Hilfestellung bei anderen Events. „Wir tauschen uns intensiv aus, zur Travemünder Woche an jedem Abend. Wir haben einen entsprechenden Qualitätsanspruch, dem wir gerecht werden wollen. Und Mitglieder der Gruppe kommen auch zu anderen Regatten zum Beispiel an den Starnberger See“, berichtet Anderl Denecke von der fachlichen Zusammenarbeit. „Aber es gibt neben der TW auch weitere ganz persönliche Gelegenheiten zum Treffen – etwa beim Oktoberfest in München.“

Für Jan Fischer aus Potsdam, der in diesem Jahr das Team auf Bahn Golf führt, ist die TW seit vier Jahren ein fester Programmpunkt in seinem Kalender. „Es ist einfach eine tolle Veranstaltung: Segeln zum Anfassen, direkte Kommunikation mit den Sportlern und ein prima Segelrevier.“ Auch Ines Roßley aus München ist im vierten Jahr dabei – und seit drei Jahren ist sie im LYC: „Wir wollten nicht nur Teil der Veranstaltung, sondern Teil des Teams und des Vereins sein. Es ist ein wunderbarer Zusammenhalt, der weit über die Travemünder Woche hinausgeht. Und in diesem Jahr ist es bei diesem Wetter und mit diesem Wind natürlich eine Sensation.“

Ein Heimspiel ist die TW und die Zugehörigkeit zum Team für Eckhard Graf. Der Bürgermeister von Groß Grönau ist seit 2002 Ehrenamtler bei der Travemünder Woche (damals als Zeitnehmer auf dem Zielschiff), hat inzwischen auch schon seinen Sohn in das Geschehen eingebracht und kann sich immer wieder für die Regatten begeistern: „Es sind einfach so viele Ereignisse, die man erlebt – mal mit Sonne und Flaute, mal mit Starkregen und heftigen Böen. Die Travemünder Woche ist immer wieder spannend und für die Wettfahrtleitung eine echte Herausforderung.

Die Mitglieder des LYC-Regattateams: Walter Mielke, Andreas Denecke, Brian Schweder, Ole Franzen, Niclas Kath, Lionel Büttner, Jan Fischer, Hans-Herbert Hoffmann, Jens Kath, Ines Roßley, Eckard Graf, Kevin Röttger, Aiko Wagner.

Zurück