TW in Tokio

Während Jens Kürbis die Travemünder Woche in Tokio vertritt, hat Saskia Hassink an der Seite von Fotograf Wolfgang Maxwitat seine Position auf der Lübecker Bucht eingenommen. Fotos: privat, segel-bilder.de

Jens Kürbis, der erfahrene Segel-Berichterstatter der Lübecker Nachrichten, verspürt offenbar Sehnsucht nach Travemünde.

In diesem Jahr kann der Ex-Torwart der deutschen Handball-Nationalmannschaft nicht vom Großevent in seiner Heimatstadt berichten, lässt stattdessen seine Leser an seinen Erlebnissen bei den Olympischen Spielen in Tokio teilhaben. Doch die Travemünder Woche lässt ihn nicht los. Ein Stück davon hat er sogar mit nach Japan genommen. Im TW-Outfit der vergangenen Jahre präsentierte er sich nun an der Ruderstrecke. Und er informiert sich stets bei seiner Kollegin Saskia Hassink über den Verlauf der Travemünder Woche.

Die Sportredakteurin hat sich für die Travemünder Woche nicht nur mit dem Wissen von Jens Kürbis ausgestattet, sondern auch mit seinem Segel-Equipment. Damit ist sie gemeinsam mit Fotograf Wolfgang Maxwitat bestens ausgestattet für den Einsatz auf See. Selbst vom Starkregen der vergangenen Tage ließ sie sich die Laune nicht verderben. Es wird sich zeigen, ob Jens Kürbis sie nach der Rückkehr aus Tokio überzeugen kann, den Reporterplatz zur Travemünder Woche für 2022 wieder zu räumen.

 

Zurück