Farbenfrohe Highlights: Lasershow und Höhenfeuerwerk

Ein Spektakel aus Laser- und Pyroffekten ergießt sich über die "Passat" noch bis Samstag um jeweils 22.45 Uhr. Foto: segel-bilder.de

Die Passat ist immer ein imposanter Hingucker, aber seit gestern wieder ganz besonders. Bei der ersten Lasershow der 130. Travemünder Woche wurde die historische Viermastbark erneut zur Bühne für ein farbenfrohes Laser- und Pyrotechnikspektakel mit Musikuntermalung. Noch bis einschließlich Samstag startet die Lasershow allabendlich um 22.45 Uhr.

Der Lübecker Pyrotechniker Mirco Lorkowski hat auch für die 130. Travemünder Woche wieder eine spektakuläre Lasershow gestaltet. Grüne und blaue Laserstrahlen zeichnen geometrische Muster in den Abendhimmel. Flammen schießen von der Passat in die Höhe. Funkelnde Feuerwerkseffekte in leuchtenden Farben ergießen sich von der Passat herab auf die Trave. „Die Show ist ein Crossover aus verschiedenen Kulturen mit orientalischen Einflüssen, ein Augenschmaus aus Flammen, Laserstrahlen und Pyroeffekten, die allesamt genau auf die Musikuntermalung abgestimmt sind“, erklärt Lorkowski, der beim Kreieren der Lasershow besonderen Wert auf die perfekte Illumination der Passat gelegt hat.
Beste Aussicht auf das Laser-Spektakel haben die Besucher der Travemünder Woche von der Travepromenade aus. Bis einschließlich Samstag, 28. Juli, zieht die Passat noch allabendlich mit der 15-minütigen Lasershow die Blicke auf sich. Am Abschlusssonntag der Segelveranstaltung erstrahlt stattdessen das traditionelle Höhenfeuerwerk ab 22.45 Uhr über der Nordermole.
Die Liebe steht beim diesjährigen rund 15-minütigen Abschlussfeuerwerk im Mittelpunkt, mit dem Mirco Lorkowski am Sonntag, 28. Juli, den Himmel über Travemünde in bunte Farben tauchen wird. „Es wird ein Pyromusical mit Gänsehautfeeling. ,Power of Love' ist der Titel des Feuerwerks, das von ironischen Lovesongs untermalt wird. Alle drei Lieder sind einschlägige bekannte Hits“, kündigt der Lübecker Feuerwerksexperte an. Für das leuchtende Spektakel am Abendhimmel hätte er pyrotechnische Effekte vom Feinsten ausgewählt. Leichte, beschwingte Farben gehören ebenso zum Gesamtkonzept wie sortenreine klare Nuancen.
Wie wichtig die passende Begleitmusik bei Laser- und Feuerwerkshows ist, weiß Lorkowski am Besten. „Die Show wird als Musik wiedergegeben. Die Bilder wirken nur mit dem Ton zusammen. Deshalb ist es wichtig, den perfekten Ort zum Zuschauen zu haben. Alles andere wäre, als würde man bei einem Konzert hinter der Bühne stehen. Der optimale Platz für das Abschlussfeuerwerk ist am Piratenspielplatz an der Nordermole“, betont der Lübecker.

Zurück