Grußwort der LYC-Vorsitzenden Andrea Varner-Tümmler

Foto: segel-bilder.de

Zehn Tage im Sommer sorgt die Travemünder Woche für einen frischen Wind an der Ostsee. Und diese Brise soll in Zukunft noch mehr in die Stadt hineinwehen. Die Hansestadt Lübeck und der Lübecker Yacht-Club als hauptverantwortlicher Club arbeiten hier Seite an Seite an Ideen, um das Projekt zu promoten. Der Empfang des Senats als Voreröffnung auf der „MS Hanse“ an den Media Docks, der verkausoffene Sonntag und der Travemünder-Woche-Stempel auf den offiziellen Schreiben der Stadt tragen das Segel- und Festivalereignis zu den Lübeckern und ihren Gästen.

Um dem Ereignis auch ein einheitliches Bild zu geben, bekennt die Travemünder Woche in ihrem 130. Jahr Farbe. „Steel“ oder „Deep Water“ heißt die Farbe der Saison 2019, die die 350 ehrenamtlichen Helfer mit Stolz tragen. Ihre Shirts sind ein weithin sichtbares Signal für alle Besucher, an wen sie sich in den TW-Tagen bei Fragen wenden können. Und dieses Blau des tiefen Wassers wird an weiteren Stellen zur Symbolfarbe, zum corporate design der Travemünder Woche.

Die Organisatoren der Travemünder Woche haben einmal mehr allen Grund, stolz zu sein: Stolz auf ein buntes Programm an Land, auf die Show-Wettfahrten in der Trave, Ligasegeln und Ranglistenregatten sowie auf die Meisterschaften mit höchstem sportlichen Anspruch in der Lübecker Bucht. Das alles bildet einen Mix, der weitweit keinen Vergleich zu scheuen braucht. Und mit dem Angebot des inklusiven Segelns geht die Travemünder Woche den Weg eines Ereignisses für jedermann weiter, der im vergangenen Jahr erstmals beschritten wurde und der in Zukunft immer weiter führen soll.

 

 

Go back