Adrenalinkick im Stadtwerke Lübeck Festivalgarten

Jette (11) und Marie (10) hatten ihren Spaß auf der Wasserrutsche im Stadtwerke Lübeck Festivalgarten. Foto: Katrin Heidemann
Jette (11) und Marie (10) hatten ihren Spaß auf der Wasserrutsche im Stadtwerke Lübeck Festivalgarten. Foto: Katrin Heidemann

Freier Fall, rund hundert Meter Rutschpartie und Adrenalinkick – all das bietet die Riesenwasserrutsche im Stadtwerke Lübeck Festivalgarten, die im Rahmen der Schauinsland-Reisen City-Slide-Tour 2017 auf der Travemünder Woche aufgebaut ist. In unmittelbarer Nähe laden weitere Fun- und Eventmodule für Kinder zum Spielen ein.

„Erst geht es 85 Stufen auf der Rückseite der 15 Meter hohen Rutsche nach oben, dann gut drei Sekunden im fast freien Fall nach unten. Das gibt einen ordentlichen Adrenalinstoß, gefolgt von einer rasanten rund 100 Meter langen Rutschpartie im Schwimmring. Mitmachen kann jeder ab einem Alter von acht Jahren, der mindestens 120 Zentimeter groß ist“, erklärt Veranstalter Bruno Riedel. Selbst das kühle Wetter würde die Kinder nicht vom Rutschen abhalten. So auch nicht Jette (11) und Marie (10) aus Lübeck. So oft wie möglich wollen sie innerhalb von zwei Stunden rutschen, am Liebsten im Doppelpack. „Das macht super viel Spaß“, sagen sie und laufen direkt wieder die Stufen zur Rampe hoch.

Auf der Travemünder Woche ist die Riesenrutsche täglich von 12 bis 18 Uhr in Betrieb. Kostenfreie Tickets sind für die Zeitfenster 12 bis 14 Uhr, 14 bis 16 Uhr und 16 bis 18 Uhr unter www.city-slide.com erhältlich. Vor Ort besteht zudem die Chance auf zurückgegebene Tickets. Rutschringe können selbst mitgebracht oder beim City-Slide-Team erworben werden.

Für alle die noch zu klein für die Megarutsche sind, hat das Team eine weitere Aktivität im Angebot: die Luft gefüllten Bubble Bälle, die neben der Rutsche in einem Wasserbecken treiben. Wer in den Ball klettert, kann damit für fünf Euro fünf Minuten lang durchs Wasser rollen.

Fußballfans kommen an den Wochenenden neben der Rutsche am Stand des HSV täglich von 10 bis 20 Uhr auf ihre Kosten. An einer Torschussanlage wird die Geschwindigkeit gemessen, mit der der Fußball ins Netz geschossen wird. Wer nicht kicken will, kann nebenan in der HSV-Hüpfburg toben. Eine Trampolinanlage und ein Kinderkarussell runden das Programm für Kinder im Stadtwerke Lübeck Festivalgarten ab.

Go back